Textversion

In Veliko Tarnovo wurde das balkanweit einzige Wachsfigurenmuseum eröffnet.

In Veliko Tarnovo wurde das balkanweit einzige Wachsfigurenmuseum eröffnet.
07.05.2013

Das neue Mulitmedia-Besucherzentrum „Tsarevgrad-Tarnovgrad“, in dem das Museum untergebracht ist, zieht seit seiner Eröffnung Tausende in- und ausländische Besucher an.
Im zweistöckigen Museum sind Szenen aus dem bulgarischen Mittelalter nachgestellt, vor allem aber die Größe der Hauptstadt Tarnovgrad zur Zeit der Herrscherdynastie der Asen-Familie (12-13. Jh.).
Der Vater des visuellen Konzepts als auch der 28 Figuren aus Spezialsilikon ist der Bildhauer Boris Borisov. Beeindruckend sind die Figuren von Zar Kaloyan und Zar Ivan Asen II. – zwei der größten bulgarischen Herrscher.
Das Museum ist in vier Bereiche unterteilt. Der erste veranschaulicht den Herrscherruhm, der zweite – den Heeresruhm. Der dritte Bereich ist der Geistigkeit – der Entwicklung von Büchern und Ikonenmalerei gewidmet, der vierte den zu jener Zeit aufblühenden Gewerben und Handwerken.
 
Neben den Skulpturen  können sich die Touristen zudem an musikalischer Untermalung sowie an Filmvorführungen vor Ort erfreuen.  Darüber hinaus kann man sich in Kostümen aus dem bulgarischen Mittelalter verewigen lassen. Audioguides in sechs Sprachen führen die Gäste durch die Geschichte des bulgarischen Staates aus jener Epoche.
Die Ausstellung ist in einem sehr günstig gelegenen Gebäude untergebracht – am Fuß der  Erzbischofskirche. Von hier aus eröffnet sich ein herrliches Panorama auf den Tsarevets-Festungshügel – die meist besuchte Sehenswürdigkeit in Veliko Tarnovo. Der Innenraum des alten Kommunalgebäudes wurde von den Schöpfern des Wachsfigurenmuseums so umgestaltet, dass auf sichtbar engem Raum auf zwei Etagen beeindruckende Szenen aus einer armseligen Behausung außerhalb der einstigen Festungsmauern, aus verschiedenen  Werkstätten, Szenen aus dem Alltag der Aristokratie, die Gefangennahme des Anführers der Kreuzritter, König Balduin nach der Schlacht bei Edirne durch den bulgarischen Zaren Kaloyan, als auch dessen glänzende Krönung durch den Kardinal-Gesandten des römischen Pabstes  und im Beisein des damaligen bulgarischen Patriarchen Platz finden.
 



/de/
";