Byala

Share on facebook

Die Stadt Byala gilt als Grenze zwischen der nördlichen und südlichen Schwarzmeerküste. Sie befindet sich 53 km südlich von Varna und ca. 80 km nordöstlich von Burgas. Gegründet wurde die Stadt im III. Jahrhundert v. Chr.
Heute sorgen Weinbau und Weinherstellung für Prosperität. In Byala wird der hervorragende Dimyat-Wein gekeltert. Zudem ist Byala ein angenehmes Seebad. Die natürlichen Gegebenheiten etablieren die Stadt als ein Zentrum für vollwertigen Strand- und Badetourismus. Der Küstenstreifen der Gemeinde vereint Felsenufer, kleine Buchten sowie Strände mit Sanddünen. Die steile und zergliederte Küste beschränkt das Strandpotential, verleiht ihr jedoch andererseits Attraktivität als wertvolle Kurortressource. Der weitläufige Strand, gepaart mit einem Laubwald, die günstigen Wassertemperaturen und das saubere Meerwasser bieten optimale Bedingungen für Prophylaxe und Regeneration an der Küste von Byala.

Virtuelle Karte

Fotos

©Alle auf dieser Website veröffentlichten Bilder, Werbe- und Videomaterialien und / oder sonstigen Informationen sind Eigentum des Tourismusministeriums und durch das Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte sowie alle für die Republik Bulgarien geltenden internationalen Gesetze sowie die einschlägigen Rechtsakten der Europäischen Union geschützt.

Multimedia

Multimedia-Broschüren