Das Kloster von Etropole „Dreiheiligen“

Share on facebook

Das Kloster von Etropole „Dreiheiligen“ befindet sich 6 km östlich der Stadt Etropole. Es wird angenommen, dass es im 12. Jahrhundert gebaut wurde. Zum Gebäudekomplex gehören eine Kirche sowie Wohn und landwirtschaftliche Gebäude. Die Kirche wurde im Jahr 1859 gebaut. Zum Gebäudekomplex gehören auch zwei Kapellen – die des „Hl. Johannes der Täufer“ und der „Hl. Kosmas und Damiyan“. Vom 16. bis 17. Jahrhundert war das Kloster das größte geistliche Zentrum Nordbulgariens. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch die Karstquelle Varovits mit einem schönen Wasserfall. Das Kloster wurde zu nationalem Kulturdenkmal erklärt. Festtag hier ist am Pfingsten (Tag der „Dreiheiligen“).

Virtuelle Karte

Fotos

©Alle auf dieser Website veröffentlichten Bilder, Werbe- und Videomaterialien und / oder sonstigen Informationen sind Eigentum des Tourismusministeriums und durch das Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte sowie alle für die Republik Bulgarien geltenden internationalen Gesetze sowie die einschlägigen Rechtsakten der Europäischen Union geschützt.

Multimedia

Multimedia-Broschüren