Devetashko Plateau – Schutzgebiet, Vogelrichtlinie

Share on facebook

Das Devetashko Plateau befindet sich im nördlichen Teil Bulgariens, im Vorbalkan, nordwestlich von der Stadt Lovech. Auf dem Territorium des Plateaus sind neun Dörfer gelegen – Agatovo, Brestovo, Gorsko-Slivovovo, Devetaki, Kramolin, Krushuna, Kakrina, Karpachevo und Tepava. Sie fallen in die Grenzen der drei Gemeinden – Letnitsa, Lovech und Sevlievo.
Das Devetashko Plateau besteht vorwiegend aus Kalkstein. Hier sind fast alle Arten von oberflächlichen und unterirdischen Karstformen anzutreffen – Wasserstrudel, Täler, Karstsümpfe, Bergschlunde und Höhlen. In dieser Gegend befinden sich Höhlen und Höhlenkomplexe, die zu den größten in Bulgarien gehören. Die höchste Erhebung auf dem Devetashko Plateau ist 2 Kilometer vom Dorf Brestovo entfernt.
Das Klima ist mäßig-kontinental.
Hier kommen halbnatürliche trockene kraut- und strauchartige Gemeinschaften (Orchideen) vor. Vorherrschend sind Pannonische Wälder mit Traubeneiche (Quercus petraea) und Hainbuche (Carpinus betulus), Eurosibirische Steppenwälder mit Eiche (Quercus spp) sowie uferanliegende (litorale) gemischte Wälder, bestehend aus Stieleichen (Quercus robur), Flatterulme (Ulmus laevis) und gemeiner Esche (Fraxinus excelsior).
Auf dem Gelände des Devetashko Plateaus sind 9 Arten von Amphibien und 12 Arten von Reptilien wie z.B. Äskulapnatter (Elaphe longissima), südlicher Kammmolch (Triturus karelinii, Strauch), europäischen Sumpfschildkröte (Emys orbicularis), griechische Landschildkröte (Testudo hermanni) usw. festgestellt.
Das Territorium des Devetashko Plateaus ist Bestandteil des Nationalen ökologischen Netzes Natura 2000. Nach dem Gesetz über biologische Vielfalt und gemäß der Richtlinie über die Erhaltung der wild lebenden Vogelarten (Vogelrichtlinie genannt) wurde das Devetashko Plateau zum Ornithologisch wichtigen Ort mit einer Gesamtfläche von 7892,91 ha erklärt. In den Felsenkomplexen dieser Gegend leben mehrere seltene und gefährdete Vogelarten. Hier kann man 82 Vogelarten, wie z.B. Wachtelkönig (Crex crex), Mäusebussard (Buteo buteo), Schlangenadler (Circaetus gallicus), Weißstorch (Ciconia ciconia) und Schwarzstorch (Ciconia nigra), Kormorane (Phalacrocorax), eine Vielfalt von Spechten (Picidae) und Lerchen (Alaudidae), Reiher (Ardea), Falken (Falco) und Habichte (Accipiter) beobachten.
Hier kommen 34 verschiedene Arten von Säugetieren vor, darunter Südliche Weißbrustigel (Erinaceus concolor), Europäischer Ziesel (Spermophilus citellus), Fischotter (Lutra lutra), Europäischer Dachs (Meles meles), in den Höhlen auf dem Plateau leben 9 Arten von Fledertieren (Chiroptera). Anzutreffen sind noch Rehe (Capreolus capreolus), Rotfüchse (Vulpes vulpes), Wölfe (Canis lupus), Wildkatzen (Felis silvestris), Wildschweine (Sus scrofa).
Das Devetashko Plateau ist reich an Höhlen, einige davon sind für den Besuch geöffnet. Meist attraktiv für die Besucher ist die Devetashka Höhle. Sehenswert sind auch die Höhlen Golyama und Malka Garvanitsa nahe des Dorfes Gorsko-Slivovo, Futyovata Höhle, die Höhle „Stalbitsa” nahe des Dorfes Karpachevo, die Höhle „Pogris”, der Gipfel Chukata – 556 m hoch.
Interessant für die Touristen sind ferner solche Objekte wie Slivovskoto kale, die Kirche im Dorf Agatovo (mit einer der schwersten Glocken in Bulgarien), die Kirche „Heiliger Georg der Märtyrer” im Dorf Brestovo. Besuchenswert ist auf alle Fälle das Objekt, genannt Krushunskite Wasserfälle, in der Gegend Maarata.
Interessant für die Touristen ist auch die Gegend „Gradat“ (Stadt), wo man die Fundstücke aus der römischen und thrakischen Zeit und das Museum „Kakrinsko Hanche” besichtigen kann. Im Haus, wo jetzt das Museum untergebracht ist, wurde der große bulgarische Revolutionär Vassil Levsky (1837 – 1873) von der türkischen Polizei gefangen genommen.
In den Dörfern, die auf dem Devetashko Plateau liegen, wird erfolgreich Agrartourismus entwickelt. In den gemütlichen Dorfhäusern in 6 Dörfern – Gorsko-Slivovo, Devetaki, Kramolin, Krushuna, Kakrina, Karpachevo- wird den Touristen Unterkunft geboten. Im Dorf Tepava kann man Fahrrad mieten.

Virtuelle Karte

Fotos

©Alle auf dieser Website veröffentlichten Bilder, Werbe- und Videomaterialien und / oder sonstigen Informationen sind Eigentum des Tourismusministeriums und durch das Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte sowie alle für die Republik Bulgarien geltenden internationalen Gesetze sowie die einschlägigen Rechtsakten der Europäischen Union geschützt.

Multimedia

Multimedia-Broschüren