Duhlata-Höhle

Share on facebook

Duhlata ist die längste Höhle in Bulgarien – Gesamtlänge über 18 km. Sie befindet sich im südwestlichen Teil des Gebirges Vitosha, bei dem Dorf Bosnek, Gemeinde Pernik. Sie ist ein schwieriges Höhlensystem über sechs Etagen mit vielen Eingängen. Der Name der Höhle kommt von dem Geräusch, den der Wind im Eingangsbereich erzeugt.
In der Höhle fließen 7 unterirdische Flüsse, die wahrscheinlich mit dem Fluss Struma verbunden sind. Das Wasser sammelt sich und kommt in der Karstquelle „Oberes Quellbecken“ hervor.
Die Duhlata hat 6 Höhlenniveaus und viele unwahrscheinlich schöne Räume mit Kalkgebilden und Seen, gefüllt mit sekundären Karstgebilden und verbunden über enge, schwer zu überwindende Wege. Die Höhle ist außergewöhnlich reich an sekundären Gebilden. Der Zugang ist nur mit einem erfahrenen Führer und nach geeigneter Einweisung möglich. Der labyrinthische Charakter der Höhle macht sie gefährlich für unvorbereitete Touristen.
In der Höhle leben 22 Tierarten, von denen 6 Fledermausarten sind.
Sie wurde zur Natursehenswürdigkeit mit dem Bescheid Nr. 2810 vom 10.10.1962 erklärt. Um das Beschädigen der seltenen und brüchigen Gebilde zu vermeiden, ist der Eingang der Höhle verschlossen.
Für weitere Informationen kann man sich an die Bulgarische Vereinigung für Speläologie wenden.

Virtuelle Karte

Fotos

©Alle auf dieser Website veröffentlichten Bilder, Werbe- und Videomaterialien und / oder sonstigen Informationen sind Eigentum des Tourismusministeriums und durch das Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte sowie alle für die Republik Bulgarien geltenden internationalen Gesetze sowie die einschlägigen Rechtsakten der Europäischen Union geschützt.

Multimedia

Multimedia-Broschüren