• Language
Devetaki-Höhle

Devetaki-Höhle

Die Devetaki-Höhle liegt 18km nordöstlich von Lovech und 2km vom Dorf Devetaki entfernt. Aufgrund der sieben verschieden großen Deckenöffnungen, durch die Sonnenlicht in die Höhle dringt und den Hauptsaal sowie einen Teil ihrer beiden Nebengänge beleuchtet, wird sie auch Maar- oder Okna-Höhle genannt.

Anfang der 1950er Jahre wird die Höhle im Zuge ihrer geplanten Nutzung als Lager genauer erkundet. Die Untersuchungen bringen ans Tageslicht, dass die Devetaki-Höhle mit gewissen Unterbrechungen in fast allen historischen Epochen besiedelt war. Die ältesten Spuren menschlicher Präsenz datieren aus der Mitte der Altsteinzeit vor rund 70.000 Jahren v. Chr. Die Devetaki-Höhle zählt zu den Höhlen mit den reichhaltigsten kulturellen Überresten aus der Neusteinzeit (6. – 4. Jahrtausend v. Chr.).

Der Eingang der Höhle ist 35m breit und 30m hoch. Nach 40m verbreitert sich der Eingang im Höhleninneren und bildet einen weitläufigen Saal mit einer Fläche von 2.400 m2. Der Saal ist 60m hoch, stellenweise erstreckt er sich in einer Höhe von bis zu 100m.

Ca. 200m nach dem Eingang gehen vom Hauptsaal die beiden Nebengänge ab. Durch den über 2km langen linken Nebengang  plätschert ein kleiner Bach, der den Hauptsaal durchquert und in den Osam-Fluss mündet. Der rechte Nebengang ist trocken und warm. Im Eingangsbereich ist er 2,50m hoch und 5,70m breit. Im Inneren verbreitert er sich zu einem rechteckigen, 50m langen und 10-15m breiten Saal. Dieser Nebengang endet in einer kleinen Galerie mit einem runden Raum, der unter dem Namen Altar bekannt ist.

Seit 1996 gilt die Höhle als Natursehenswürdigkeit (Verordnung Nr. RD 238/07.06.1996).


FOTOS Alle
Devetaki-Höhle Devetaki-Höhle Devetaki-Höhle
Kontakt

Gemeinde Lovech

Tel: +359 68 688 212
e-mail: [email protected]
Website: www.lovech.bg

WIR EMPFEHLEN Alle
Rhodopen-Karst-Museum - Chepelare Rhodopen-Karst-Museum - Chepelare

Das Rhodopen-Karst-Museum in Chepelare besteht seit 1980. Es ist das einzige Museum dieser Art auf der Balkanhalbinsel. Die Exposition ...

Stob-Pyramiden – Natursehenswürdigkeit Stob-Pyramiden – Natursehenswürdigkeit

Die Erdenpyramiden von Stob zählen zu den bekanntesten Naturschauplätzen Bulgariens. Sie befinden sich unweit des Dorfes Stob, ...

Festung Lyutitsa, Ivajlovgrad Festung Lyutitsa, Ivajlovgrad

Die Festung Lyutitsa befindet sich 5 km südwestlich von Ivajlovgrad und nicht weit entfernt von der römischen Villa „Armira”. Sie ist ...

Haramiyska-Höhle – Dorf Trigrad Haramiyska-Höhle – Dorf Trigrad

Die Haramiyska-Höhle befindet sich in der Schlucht von Trigrad im Gebirge Rhodopen, nahe der bekannten Höhle „Dyavolskoto Garlo“ ...

Stadt Hisarya Stadt Hisarya

Die Stadt Hisarya befindet sich in Zentralbulgarien, 40 km nördlich von Plovdiv und etwa 180 km östlich von Sofia entfernt. Hisarya ist ...