Römische Thermen

Share on facebook

Eines der wertvollsten Varnaer Kulturdenkmäler sind die Römischen Thermen im Stadtzentrum, Ecke San-Stefano-Straße und Khan-Krum-Straße. Die Thermen sind dem Archäologischen Museum der Stadt angeschlossen.
Das öffentliche Thermalbad (Thermen) von Odessos ist eines der meist erhaltenen Architekturdenkmäler Bulgariens aus der Römerzeit (I.-V. Jahrhundert). Die Thermen wurden Ende des II. Jahrhunderts im s.g. „kleinherrschaftlichen Stil“ gebaut. Mit einer Fläche von 7.000 m2 sind die Varnaer Thermen das größte römische Thermalbad auf der Balkanhalbinsel und nach den Caracalla- und Diokletiansthermen in Rom sowie den Treveris-Thermen (Trier, Deutschland) das viertgrößte römische Thermalbad Europas.
Die Thermen wurden bis Ende des III. Jahrhunderts genutzt.
Die Haupteingänge der Thermen von Odessos befinden sich am östlichen und westlichen Ende der Nordfassade. Über drei Stufen gelangten die Besucher in das westliche und östliche Vestibül. Dann ging es in einen der beiden Umkleideräume – nach der Basilika Thermarum, wo man sich traf und Sport trieb, die zweitgrößten Räumlichkeiten. Die Umkleideräume waren eine Art Klubs, in denen die Gäste vor oder nach dem Bade ihre Freizeit verbrachten.
Die Thermen verfügten zudem über einen Abkühlraum (Frigidarium), einen Wärmeraum (Tepidarium), ein Dampfbad (Caldarium), Toiletten (Latrinen), einen Kesselraum (Praefurnium) u.a.
Für besonderes Interesse sorgt auch heute noch das Heizsystem, bei dem die Warmluft über Doppelböden und Hohlräume bis hin zur Dachkonstruktion des Bades geleitet wurde.
Neben anderen öffentlichen Gebäuden waren die Thermen ein wichtiger Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens von Odessos. Die Römischen Thermen haben architektonisch-baulichen Kulturdenkmalstatus (Ausgabe 16, Staatsanzeiger 1968).
Führungen auf Voranmeldung über das Archäologische Museum. Vor Ort gibt es Pavillons, die Souvenirs und Reiseführer im Angebot haben.

Virtuelle Karte

Fotos

©Alle auf dieser Website veröffentlichten Bilder, Werbe- und Videomaterialien und / oder sonstigen Informationen sind Eigentum des Tourismusministeriums und durch das Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte sowie alle für die Republik Bulgarien geltenden internationalen Gesetze sowie die einschlägigen Rechtsakten der Europäischen Union geschützt.

Multimedia

Multimedia-Broschüren