Die römische Strasse beim Dorf Dolni Glavanak, Gebiet Haskovo

Share on facebook

Aus der antiken bis zur heutigen Zeit kreuzen das Gebiet von Haskovo eine Vielzahl von wichtigen, strategischen Strassen. Eine dieser Strassen ist die hauptstrasse Via Singidonum. Sie verbindet Serdika (Sofia) mit Konstantinopel (Istambul). Sie wurde bereits im V Jh. vor Chr. Benutzt und hatte eine wichtige strategische Bedeutung. In der Periode der römischen Fremdherrschaft wurde die Strassse mit einem soliden Steinbelag bedeckt und mit Restplätze ausgerüstet. Die Abstände waren mit miliare Säulen markiert. Einige von denen befinden sich heute im historischen Museum von Haskovo.
Man glaubt, dass ein Teil von “ Via Via Singidunum” siet man heute noch im Dorf Dolni Glavanak. Die Strasse läuft unmittelbar durch das Dorf und setzt fort in Richtung Dorf Topolovo, wo ihre Spuren in den Ackerfeldern sich verlieren. Irgendwo hier zweigt sich die Strasse und setzt fort in zwei Richtungen- nach Norden zu den Hügeln „ Chala”, wo Spuren von antieke und mittelalterliche Festungen entdeckt worden sind und entlang desBeckens des heiligen Flusses Arda- wo auch die Spuren einer alten Strasse sichtbar sind.

Виртуална карта

Снимки

© Всички изображения, рекламни и видео материали и/или друга информация, публикувани в този уеб сайт, са собственост на Министерство на туризма, и са под закрилата на Закона за авторското право и сродните му права и на всички международни актове в сила за Република България, както и релевантните актове на Европейския съюз.

Мултимедия

Мултимедийни брошури