Architekturethnographischer Komplex Etar

Share on facebook

Der architekturethnographische Komplex „Etar” befindet sich am Rande der Stadt Gabrovo. Er stellt ein Freilichtmuseum dar, das die Architektur und die Stadtlebensweise von Gabrovo und Umgebung aus der zweiten Hälfte des ХVІІІ. Jhs. und Anfang des ХІХ. Jhs. zeigen will.
Der architekturethnographische Komplex wurde 1964 ins Leben gerufen und mit der Nummer 101 des Amtsblattes von 1971 zum architekturethnographischen Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung erklärt.
Der Komplex befindet sich 9 km von Gabrovo entfernt. Zur Erleichterung der Besucher fahren Buslinien von der Stadt aus.
Im Museum sind insgesamt 50 Objekte zu sehen – Häuser mit Handwerkstätten, Wasseranlagen und andere Gebäude. Hier befindet sich ebenso die bulgarienweit einzige Sammlung von technischen Anlagen, die durch Wasser angetrieben werden – Wassermühlen, eine Walkmühle, ein Schleifstein u. a.
Auf der zentralen Handwerkerstraße (das ist die Hauptgeschäftsstraße) im Etar können 16 Häuser besichtigt werden, genaue Kopien von Gebäuden, die in der Vergangenheit in Gabrovo und Umgebung existierten. Auf der Handwerkerstraße können die Besucher in realer Zeit den Handwerkern bei ihrer Arbeit zuschauen. Es werden unzählige Handwerke dargestellt – Glockenherstellung (Anfertigung von Schmiedeglocken – Tierschellen), Töpferhandwerk, Herstellung von Zuckerwaren, Kürschnerhandwerk, Kupferschmieden (Anfertigung von Kupfergefäßen) u. a. Die Besucher können nicht nur die authentische Technologie beobachten, nach der die Handwerker arbeiten, sondern auch die Erzeugnisse erwerben, die vor ihren Augen produziert wurden. Bei Voranfrage bietet der Komplex Kurse in den traditionellen Handwerkstechniken an.
Die Besucher des Etar können ebenfalls Inszenierungen von traditionellen Bräuchen an Fiertagen wie dem Tag des Heiligen Lazar (acht Tage vor Ostern), dem Tag des Heiligen Georgi (am 6. Mai), am Johannistag (am 24. Juni), am Eliastag (am 20. Juli) u. a. erleben.
An dem ersten Freitag, Samstag und Sonntag jedes Jahres im September findet im architekturethnographischen Komplex „Etar“ die internationale Messe der Volkshandwerke statt. An den Messetagen präsentieren Handwerker-Meister aus dem Land und dem Ausland die Erzeugnisse ihres Handwerks. Die Messe wird vom Kulturministerium und der Gemeinde Gabrovo veranstaltet.
Jedes Jahr werden im Komplex Kinderwettbewerbe in Anfertigung von Neujahrsruten, Martenizi (aus rot-weißem Garn geflochtenen Quasten) und Vogelscheuchen durchgeführt. Im Mai findet ein Pleinair des Kinderbildes statt. Jeden Samstag und Sonntag in der Sommersaison finden im Freien oder in den Häusern in der Handwerkerstraße Demonstrationen von verschiedenen Haushandwerken statt – Malerarbeiten mit pflanzlichen Farben, Schleifen eines Töpferrades, Flechten von Erzeugnissen aus Maislaub.
Auf dem Gebiet des Komplexes befindet sich ein Hotel, in dem sich die Besucher aufenthalten können, sowie ein Restaurant, in dem sie traditionelle Gerichte kosten können, zubereitet nach alten örtlichen Rezepten.

Virtuelle Karte

Fotos

©Alle auf dieser Website veröffentlichten Bilder, Werbe- und Videomaterialien und / oder sonstigen Informationen sind Eigentum des Tourismusministeriums und durch das Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte sowie alle für die Republik Bulgarien geltenden internationalen Gesetze sowie die einschlägigen Rechtsakten der Europäischen Union geschützt.

Multimedia

Multimedia-Broschüren