Bezistena (Orientalische Markthalle) – Stadt Yambol

Share on facebook

Der Yamboler Bezisten (überdachter orientalischer Markt) befindet sich im Zentrum der Stadt. Er ist das einzige in Bulgarien erhaltene Gebäude dieser Art aus der Zeit der osmanischen Fremdherrschaft. Der 1509-1510 erbaute Markt zählt zu den massivsten Bauten in Yambol.
Über dessen Stellenwert im architektonischen Antlitz der Stadt und dessen Rolle im Wirtschaftsleben berichtet der türkische Reisende und Chronist Evliya Çelebi, der 1667 die Stadt besuchte. „Es gibt … auch einen soliden Bezisten mit vier Eisentoren. Einen solch belebten und verzierten Markt-Bau gibt es in keinem anderen Land. Hier findet man alle kostbaren Dinge im Überfluss und zu Schnäppchenpreisen…“
Ursprünglich waren das Dach und die beiden Kuppeln mit Blei verkleidet. Kurze Zeit nach der Befreiung vom osmanischen Joch (1878) wurde die beschädigte Bleiverkleidung durch Ziegel ersetzt – ein halbes Jahrhundert später durch Blech.
Während des Befreiungskrieges (1877-78) war Yambol einer der wichtigsten Hinterland-Stützpunkte der osmanischen Armee. Der Bezisten wurde in ein Munitionslager umfunktioniert. Vor jeder längeren Außenwand des Marktgebäudes waren 12 gewölbeartige Läden aneinandergereiht. Der Raum unter den mit gelben Blüten und blauen Blättern verzierten Gewölben beherbergte 32 Händler, deren Stände durch hölzerne Trennwände abgegrenzt waren.
Nach einem Innen-Umbau im Jahre 1927 wurde das Hauptgebäude um zwei Nebengebäude erweitert, infolge dessen sich der Markt in einen belebten Handels- und Gewerbekomplex verwandelte.
1970-73 wurde das Gebäude in seiner fast ursprünglichen Form restauriert und den Bedingungen einer modernen Stadt angepasst.
Seit 1972 hat die orientalische Markthalle Kulturdenkmalstatus (Ausgabe 69, Staatsanzeiger 1972).
Der Yamboler Bezisten gilt als einer der schönsten überdachten Märkte auf dem Balkan und ist ein Aushängeschild des Gesellschaftsbaus für öffentliche Bedürfnisse im Osmanischen Reich des XV.-XVII. Jahrhunderts. Experten zufolge, hat das Gebäude eine sehr gute Raumakustik und könnte für verschiedene Konzerte genutzt werden.
In der Vergangenheit war der Markt der Mittelpunkt des Handels und öffentlichen Lebens der Stadt. Heute hat er seine einstigen Funktionen eingebüßt, ist jedoch nach wie vor ein herrliches Gebäude mit beeindruckender Architektur.

Virtuelle Karte

Fotos

©Alle auf dieser Website veröffentlichten Bilder, Werbe- und Videomaterialien und / oder sonstigen Informationen sind Eigentum des Tourismusministeriums und durch das Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte sowie alle für die Republik Bulgarien geltenden internationalen Gesetze sowie die einschlägigen Rechtsakten der Europäischen Union geschützt.

Multimedia

Multimedia-Broschüren