Das historisch-archäologische Reservat – Die Festung von Shumen – Stadt Shumen

Share on facebook

Die Festung von Shumen ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Bulgarien und befindet sich in der Region der Stadt Shumen. Die Ruinen der Festung befinden sich 3 Kilometer vom Zentrum der heutigen Stadt entfernt. Die Festung erhebt sich auf der Hochebene von Shumen.
Die Festung von Shumen wurde wahrscheinlich bereits von den Thrakern errichtet, wobei sie von Römern, Byzantinern und Bulgaren zu Ende gebaut und wiederhergestellt wurde. Man geht davon aus, dass die erste Befestigung an diesem Ort vor 3200 Jahren errichtet wurde, was sie eine der ältesten auf dem Gebiet von Bulgarien macht. Mehrfach erobert und zerstört, erwachte die Festung von Shumen immer wieder zu neuem Leben und existierte bis 1444.
Während des Ersten Bulgarischen Reichs /680 n.Chr. – 1018 n.Chr. / spielte die Festung eine wichtige Rolle wegen ihrer Nähe zu den bulgarischen Hauptstädten Pliska und Preslav. Während des Zweiten Bulgarischen Reichs /1185 – 1396 / entwickelte sich die Stadt Shumen zu einem wichtigen wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum für den Staat.
Bis zum XV. Jh. befand sich Shumen hinter den Mauern der Festung, die einen komplizierten Komplex aus Gebäuden und Kriegsanlagen darstellte. Die Festung bestand auch in den ersten Jahren der osmanischen Herrschaft, wobei archäologische Untersuchungen darauf hinweisen, dass sie bei ihrer Eroberung durch die Osmanen nicht zerstört wurde. 1444 wurde sie jedoch von den Kreuzrittern von Vladislav dem III. Yagelo (er regierte im Zeitraum 1434 – 1444) zerstört und niedergebrannt und seither ist die Festung von Shumen verwüstet und verlassen.
Die Ruinen der Festung gehören wahrscheinlich zu den besterforschten antiken Ruinen in Bulgarien. Die Forschungen ergaben wichtige Zeugnisse über die Lebensweise und das Kriegswesen der Bulgaren im Mittelalter. Es wurden Ruinen von 12 Kirchen entdeckt, ein frühbyzantinisches Badezimmer, Keramik, Gefäße, Verzierungen und Münzen.
Heutzutage ist die Festung von Shumen als beliebte Reisedestination wieder belebt. Sie wird als Freilichtmuseum ausgestellt. Die Ruinen sind für die Touristen leicht zugänglich, es gibt errichtete Alleen und Hinweisschilder. Von größtem Interesse vermutlich für die Besucher ist der wiederhergestellte Festungsturm, von dem aus sich ein schöner Blick über die Stadt Shumen und den Naturpark „Das Plateau von Shumen“ eröffnet.
Mehr über die Festung können Sie vor Ort von einem Fremdenführer erfahren. Es werden Führungen auf Bulgarisch, Russisch und Englisch angeboten. In einem Kiosk neben der Festung können zusätzlich Materialien erworben werden – Bücher und Broschüren. Die Festung ist zugänglich für Besucher das ganze Jahr lang.

Virtuelle Karte

Fotos

©Alle auf dieser Website veröffentlichten Bilder, Werbe- und Videomaterialien und / oder sonstigen Informationen sind Eigentum des Tourismusministeriums und durch das Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte sowie alle für die Republik Bulgarien geltenden internationalen Gesetze sowie die einschlägigen Rechtsakten der Europäischen Union geschützt.

Multimedia

Multimedia-Broschüren