Das Kunstfestival „Apolonia“ – Sozopol

Share on facebook

Die Feste der Künste Apolonia ist ein großes bulgarisches Festival, welches jedes Jahr zum Ende des Sommers in der Meeresstadt Sozopol durchgeführt wird. Sein Hauptorganisator ist die Stiftung für Kunst Apolonia, die 1991 gegründet wurde.
Das erstem Mal wurde das Festival der Künste im Jahre 1984 gefeiert. Seine Dauer beträgt 10 Tage, in denen man über 70 Ereignisse anschauen kann – Theatervorstellungen, Open- Air- Konzerte, Kammer- und Jazzkonzerte, Filmprojektionen. In der Kunstgalerie in der Altstadt werden Ausstellungen und Literaturabende als Teilereignisse organisiert. Es werden Meisterklassen in verschiedenen Berufsgruppen gebildet – singen, Piano, Jazz- Improvisationen, Theaterschulen. In allen Kategorien findet man auch immer eine Kindergruppe.
In Apolonia sind bulgarische und ausländische Darsteller und Gruppen von Weltklasse zu Gast. Ein Theaterprogramm gibt den Theaterliebhabern die Möglichkeit eine Auswahl der neusten und besten Spektakel zu sehen.
Seit seiner Begründung hat das Festival in Sozopol Ausstellungen von mehr als 150 namhaften bulgarischen Künstlern und Fotografen vorgestellt, hat Literaturabende von Kinderautoren – Dichter und Schreiber aus unterschiedlichen Generationen – organisiert.
Jedes Jahr beinhalten das Programm der Feiern der Künste auch ein Panorama des bulgarischen Dokumentarfilm- und Spielfilmkinos. Ein großer Teil der Filme sind Premieren.

Virtuelle Karte

Fotos

©Alle auf dieser Website veröffentlichten Bilder, Werbe- und Videomaterialien und / oder sonstigen Informationen sind Eigentum des Tourismusministeriums und durch das Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte sowie alle für die Republik Bulgarien geltenden internationalen Gesetze sowie die einschlägigen Rechtsakten der Europäischen Union geschützt.

Multimedia

Multimedia-Broschüren