Die Kirche „Entschlafen Marias“ im Dorf Uzundjovo

Share on facebook

“Entschlafen Marias” ist die grösste Dorfkirche in Bulgarien. Sie verkörpert in sich eine eigenartige Mischung von Elementen aus dem Islam und dem Christentum. Die Kirche ist als einen christlichen Temple im Jahr 1593 erbaut und wurde spater von den Osmanen vernichtet. An ihrer Stelle wurde eine Moschee erbaut als Teil einer riesigen Festung mit Palast (in türkischer Sprache genannt- Sarai). Der Haupteingang existiert noch heute. Am Anfang des 20 Jh. gibt Türkei das Gebäude an Bulgarien zurück und man begann mit der Umgestaltung der Moschee und derer Umwandlung in Kirche. Im 2007 ist der Tempel gründlich von der Gemeinde restauriert. Bei der Restauration sind zwei alte Überschriften mit religöser und philosofischer Thematik in arabischer Sprache entdeckt worden. Sie sind noch nicht genau datiert. Alle Ikonen und Wandmalereien sind restauriert. Der Holzschnitzer und Meister aus Trjavna – Usta Darin Bojkov hat eine neue Ikonostase ausgearbeitet. Diese Ikonostase gehört zu den grössten in Bulgarien. In den Fenster sind Vitriagen, die Szenen aus dem leben von der heiligen Mutter Gottes darstellen.

Virtuelle Karte​

Fotos​

©Alle auf dieser Website veröffentlichten Bilder, Werbe- und Videomaterialien und / oder sonstigen Informationen sind Eigentum des Tourismusministeriums und durch das Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte sowie alle für die Republik Bulgarien geltenden internationalen Gesetze sowie die einschlägigen Rechtsakten der Europäischen Union geschützt.