Festung Monyak, Stadt Kardzhali

Share on facebook

Die Festung Monyak liegt in den Rhodopen auf 586 Hm und 11 km östlich det Stadt Kardzhali nah des Dorfes Shiriko Pole. Erbaut wurde sie im Zeitraum 12. bis 13. Jahrhundert. Sie ist eine der höchstgelegenen und grössten mittelalterlichen Fetungen der Rhodopen mit einer geschützten Fläche von über 5 Hektar. Der Zugang zur Festung ist schwer, der Weg der zu der festung führt ist steil, zum Teil fast senkrecht. Die Festung hat eine strategische Rolle gespielt, da man hier den Zugang zum Pass „Zhelezna Vrata“ und zur mittelalterlichen Stadt bewacht hat, welche beim Kloster des heiligen Johannes des Vorläufers liegt und dieses gehört zur heutigen Stadt Kardzhali.
Im Jahre 1206 wurde die Festung von Kreuzrittern während des Vierten Kreuzzuges belagert. Hier wurde auch Heinrich (der Bruder des Verstorbenen Balduin Graf von Flandern) zum zweiten und letzten Kaiser des Lateinischen Kaiserreiches gekrönt. Einmal die Festung erreicht, eröffnet sich dem Betrachter eine atemberaubende Aussicht über den Staudamm Studen Kladenec und die Stadt Kardzhali. Das entlohnt alle Mühen des Anstiegs.

Virtuelle Karte

Fotos

©Alle auf dieser Website veröffentlichten Bilder, Werbe- und Videomaterialien und / oder sonstigen Informationen sind Eigentum des Tourismusministeriums und durch das Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte sowie alle für die Republik Bulgarien geltenden internationalen Gesetze sowie die einschlägigen Rechtsakten der Europäischen Union geschützt.

Multimedia

Multimedia-Broschüren