Gartenbaumuseum, Stadt Lyaskovets

Share on facebook

Die Stadt Lyaskovets liegt 10 km nordöstlich von Veliko Tyrnovo und 2 km von der Stadt Gorna Oryahovitsa entfernt. Hier befindet sich das landesweit einzige Museum seiner Art – für Garten- und Pflanzenbau.
Im XVIII. Jahrhundert begannen die Menschen aus der Gegend als Erste  im Osmanischen Reich Gemüse anzubauen – Kartoffeln, Tomaten, Gemüseeibisch, Zucchini, Erbsen, Auberginen, Möhren, Paprika. Trotz des Argwohns und Erstaunens ihrer Landsleute, fanden sie in Europa einen Markt für ihre Produkte und legten so den Grundstein für den bulgarischen Gemüseanbau. Viele Gärtner aus Lyaskovets verdingten sich im Ausland.
Die Ausstellungsfläche beläuft sich auf ca. 500 m2. Sie umfasst zwei Ausstellungssäle und einen überdachten Außenbereich. Den Garten ziert ein hölzernes Schöpfrad zur Bewässerung  in Originalgröße. Die Innenausstellung umfasst reichhaltige Exponate und dokumentarisches Material, Banner der Gärtnervereine aus Lyaskovets und den umliegenden Dörfern, aus dem Ausland mitgebrachte Kleidung und Juweliererzeugnisse, Währungen aus den Ländern, in denen die Lyaskovetser ihr Geld verdienten, Fotos, die sie bei der Gartenarbeit zeigen, von Lyaskovetsern verfasste originale Fachliteratur u.a.
Ein Akzent der Ausstellung ist das Gipsmodell eines Gemüsegartens, der eine genaue Vorstellung von der Arbeitsorganisation und  Ausstattung vermittelt.  Im Museum werden über 600 Originalgegenstände gezeigt.

Virtuelle Karte

Fotos

©Alle auf dieser Website veröffentlichten Bilder, Werbe- und Videomaterialien und / oder sonstigen Informationen sind Eigentum des Tourismusministeriums und durch das Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte sowie alle für die Republik Bulgarien geltenden internationalen Gesetze sowie die einschlägigen Rechtsakten der Europäischen Union geschützt.

Multimedia

Multimedia-Broschüren