Museum „Neofit Rilski“, Stadt Bansko

Share on facebook

Das Haus-Museum des Begründers der bulgarischen weltlichen Bildung und erster Enzyklopädist des Landes Neofit Rilski (1793-1881) befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zur „St. Troitsa“ Kirche (Hl. Dreifaltigkeit Kirche) in Bansko. Das Gebäude ist auch unter dem Namen das „Benin Haus“ bekannt und wurde im 18. Jh. erbaut.
Das Benin Haus liegt inmitten eines großen Hofs, der von einer massiven Steinmauer und einem schweren Holztor eingeschlossen ist. Das Gebäude ist ein Vertreter des typischen „befestigten Hauses“ in Bansko. Es erhält den Status eines architektonischen Baudenkmals im 87. Amtsblatt aus dem Jahr 1967. Im Erdgeschoss befinden sich ein Versteckzimmer, ein Raum zur Brotzubereitung und weitere Wirtschaftsräume. Im Obergeschoss liegen das Wohnzimmer, die Klosterschule und das Vestibül. Eine große überdachte Veranda verbindet das Haus mit den ehemaligen Wirtschaftsgebäuden.
Nikola Popetrov Benin, wie der weltliche Name von Neofit Rilski lautet, wurde im Jahre 1793 in Bansko geboren. Er studierte Ikonographie beim Begründer der Bansko-Kunstschule Toma Vishanov-Molera. Er malte im Rila-Kloster, wo er später Mönch wurde und danach auch Abt des Klosters. Er widmete sein gesamtes Leben der Wissenschaft, Kultur und Bildung und gilt als der Verfasser der ersten bulgarischen Grammatik.
Heute zeigt eine im Haus untergebrachte Ausstellung, in einer chronologischen Anordnung, Unterlagen von Neofit Rilskis langjähriger Tätigkeit. Unter den Exponaten nehmen die bulgarische Grammatik aus dem Jahre 1835 eine besondere Stellung ein, sowie die Teile eines griechisch-bulgarischen Wörterbuchs und Bücher aus seiner Privatbibliothek.
Das Haus-Museum wurde im Mai 1981 anlässlich seines 100-jährigen Todestages eingeweiht. Das Haus wurde von Angehörigen Rilskis bis zur endgültigen Eröffnung als Museum verwaltet.

Virtuelle Karte

Fotos

©Alle auf dieser Website veröffentlichten Bilder, Werbe- und Videomaterialien und / oder sonstigen Informationen sind Eigentum des Tourismusministeriums und durch das Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte sowie alle für die Republik Bulgarien geltenden internationalen Gesetze sowie die einschlägigen Rechtsakten der Europäischen Union geschützt.

Multimedia

Multimedia-Broschüren