Kremenski-Seen

Share on facebook

Die fünf Kremenski-Seen befinden sich im gleichnamigen Kar im Pirin-Gebirge. Die Seen sind Teil des 1962 eingerichteten Pirin-Nationalparks. Seit 1983 gehört der Park zum Weltnaturerbe der UNESCO.
Der größte der fünf Seen ist der Untere-Kremenski-See. Er breitet sich auf einer Fläche von 9,8 ha aus, ist 500 m lang und erreicht eine Breite von bis zu 275 m. Mit seinen 27 Metern ist das länglich geformte Gewässer nach dem Popovo- und dem Tevno-See der dritttiefste See des Pirin-Gebirges. Der Obere Kremenski-See ist 13,6 m tief und umfasst eine Fläche von 6,61 ha. Die restlichen drei Kremenski-Seen sind kleiner. Die Seen fließen in den Retizhe-Fluss ab.
Zu den Seen gelangt man über die Bezbog-Hütte. Den besten Ausblick auf die Seen hat man jedoch vom Orlovets-Gipfel (2685 m).

Virtuelle Karte

Fotos

©Alle auf dieser Website veröffentlichten Bilder, Werbe- und Videomaterialien und / oder sonstigen Informationen sind Eigentum des Tourismusministeriums und durch das Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte sowie alle für die Republik Bulgarien geltenden internationalen Gesetze sowie die einschlägigen Rechtsakten der Europäischen Union geschützt.

Multimedia

Multimedia-Broschüren