Nationales historisch-archäologisches Kirchenmuseum der Hl. Synode – Stadt Sofia

Share on facebook

Das Nationale historisch-archäologische Kirchenmuseum befindet sich im Gebäude der Theologischen Fakultät der Sofioter Universität „Sveti Kliment Ohridski“ am Sveta-Nedelya-Platz im Stadtzentrum von Sofia.
Das beeindruckende Gebäude ist das Werk in- und ausländischer Architekten und Maler. 1923 eröffnet hier das  Museum seine Pforten. Während der Luftangriffe im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude stark beschädigt, später jedoch rekonstruiert.
Im Museum sind 10.000 Exponate aufbewahrt – Ikonen, Holzschnitzereien, historische Dokumente, liturgische Gerätschaften, altgedruckte Bücher etc. Ausgestellt sind Ikonen von Meistern aus Tryavna, Samokov, Debar und Bansko. Zu sehen sind einzigartige Handschriften von Neofit Bozveli, Ilarion Makariopolski, Exarch Antim I. und anderen. Aufgrund ihres hohen Wertes sind die Sammlungen oft in internationalen Museen zu Gast – Paris, Genf, St. Petersburg, Moskau, Prag, Bratislava u.a.
Das Gebäude der Theologischen Fakultät ist ein architektonisch-bauliches und künstlerisches Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung (Ausgabe 25, Staatsanzeiger 1998).

Virtuelle Karte

Multimedia

Multimedia-Broschüren