Archäologisches Museum, Sozopol

Share on facebook

Das Archäologische Museum in Sozopol befindet sich in der Altstadt von Sozopol. Das Museum ist im Gebäude des „Sv. Kiril i Metodiy“
Tempels, sowie in ein paar vom Kulturzentrum in Stadt Sozopol überlassenen Sälen untergebracht.
Das Archäologische Museum stellt die Geschichte und die tausendjährige Kultur der Stadt Sozopol von Ende VI. Jahrtausend v. Chr. bis XVII. Jahrhundert n. Chr. dar. Am bemerkenswertesten sind die Sammlungen aus Stein- und Bleiankern und Bajonetten – ІІ. bis І. Jahrtausend v. Chr., aus altgriechischen gemalten Vasen – VІ. bis V. Jahrhundert v. Chr. und aus antiken und mittelalterlichen Amphoren – VІ. Jahrhundert v. Chr. – ХІV. Jahrhundert n. Chr.
Das Museum besteht aus zwei Teilen: Archäologie (V. Jahrtausend v. Chr. – XVII. Jahrhundert n. Chr.) und Christliche Kunst (XVII. – ХІХ. Jahrhundert).
Im Archäologischen Museum kann man die Alabaster Schatulle, wo Jahrhunderte lang die Gebeinen von St. Yoan Predtecha aufbewahrt wurden, sowie das kleine Schächtelchen mit einer Überschrift in Griechisch, die die Geschichte der Reise der Gebeinen nach St. Ivan Insel erzählt, sehen.
Die Gebeinen des Heiligen wurden während archäologischer Ausgrabungen auf dem St. Ivan Insel im Sommer 2010 gefunden. Heute wird die wertvolle Reliquie oft zu anderen Städten geschickt. Wenn sie sich jedoch in Sozopol befindet kann sie im Tempel „Hl. Hl. Kyrill und Method“ in der Stadt gesehen werden.
Die antike Sozopol mit den Gebeinen von St. Johannes der Täufer war der Gewinner des „Wettbewerbs Wunder“ von Bulgarien, der 2011 statt fand.

Virtuelle Karte

Multimedia

Multimedia-Broschüren