Das Kloster „Sv. Nikolaj” – Dorf Skravena

Share on facebook

Das Kloster “Sv.Nikolaj “ liegt 2,5 km nordöstlich vom Dorf Skravena im Gebiet Gradishteto, Gemeinde Botewgrad. Über seine Geschichte ist wenig bekannt. Man nimmt an, dass es während des Zweiten bulgarischen Staates (1185-1393) gegründet worden ist. Das Kloster wurde mehrmals niedergebrannt und nach dem Eindringen der Osmanen im XV. Jahrhundert hörte es auf zu existieren.
In der Zeit von 1938 bis 1941 wurden in der Region archäologische Ausgrabungen durchgeführt, wobei die Fundamente der alten Klosterkirsche entdeckt wurden. Mitte der 40-er Jahre des XX. Jhs. setzte der Wiederaufbau des Klosters ein, geleitet von der Nonne Lyudmila. Die heutige Kirche ist im Jahr 1959 auf den Fundamenten der alten Kirche erbaut worden.
Das Kloster stellt einen Komplex aus einer Einschiffskirche mit einer Altarnische, einem Kirchenturm und
einem Wohngebäude dar, die sich in der Nähe einer riesigen jahrhundertealten Eiche befinden.
Heutzutage ist das Kloster tätig und ist in der Liste der 100 nationalen touristischen Objekte inbegriffen. Das Kirchenfest ist am 6. Dezember am Tag des Heiligen Nikolaus.
Im Kloster werden Ikonen und Souvenirs verkauft.

Virtuelle Karte

Multimedia

Multimedia-Broschüren