Die Grabstätte von Alexandrovo, Dorf Alexandrovo

Share on facebook

Die Grabstätte von Alexandrovo wurde im Jahr 2000 bei Ausgrabungen des Hügelgrabes „Roshavata Chuka“ entdeckt, welche westlich des Dorfs Alexandrovo und ca. 20 km östlich der Stadt Haskovo liegt. Es handelt sich dabei um eine Thrakische Grabstätte und ist eine der wichtigsten archeologische Entdeckungen in Bulgarien.
Gebaut wurde sie während der zweiten Hälfte des 4. Jh v.Chr. und diente als letzten Zufluchtsort eines reichen thrakischen Herrschers, dessen name bis heute unbekannt ist. Die Wandmalerei in der Grabstätte ist einzigartig und gut erhalten. Die Architekur ist ebenfalls beeindruckend. Die Höhe des Hügelgrabes „Roshavata Chuka“ beträgt 15 Meter, der Durchmesser mehr als 70 Meter. Die Grabstätte hat einen 15 Meter langen Korridor, dessen Eingang im Osten liegt. Durch den Korridor galangt man in eine rechteckige Kammer mit den Ausmassen 1,92×1,5 m. nach ihr folgt eine runde Kammer mit einem Durchmesser von 3,3 m und einer Höhe von 3,4 m.Das Gewölbe setzt am Boden an und hat die Form einer Glocke. Südlich davon war ursprünglich eine Logge aus Steinen errichtet, die noch in der Antik zerstört wurde. Das beweisen die zwei unterschiedliche Bodenarten der runden Kammer- eine aus Steinen und eine aus Lehm.
Die Grabstätte von Alexandrovo ist eine der grössten dieser Art. Die Wandmalerei ist einzigartig und in der ganzen Grabstätte vorzufinden – in den Kammern, im Korridor, im Vorraum. Dabei unterscheiden sich auch alle Zeichnungen von einander. Sehr vielfältig sind die Zeichnungen in der runden Kammer – dort sind die Zeichnungen in 6 unterschiedlich breiten horizontalen Streifen angebracht, die übereinander liegen. Die meisten Fresken stellen Jagdszenen dar.
Im Jahr 2009 eröffnete in unmittelbarer Nähe das Museum der thrakischen Kunst in den Ostrhodopen. Die Mittel für das Errichten des Museum wurden von der Japanischen Regierung gestiftet. Beim Einweihen des Gebäudekomplexes waren der japanische Prinz Akisho und der Präsident von Bulgarien Georgi Parvanov persönlich anwesend. Im Museum wurde eine genauere Kopie der Grabstätte von Alexandrovo errichtet, die von Besuchern betreten werden darf, im Gegensatz zu dem Original.

Virtuelle Karte​

Fotos​

©Alle auf dieser Website veröffentlichten Bilder, Werbe- und Videomaterialien und / oder sonstigen Informationen sind Eigentum des Tourismusministeriums und durch das Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte sowie alle für die Republik Bulgarien geltenden internationalen Gesetze sowie die einschlägigen Rechtsakten der Europäischen Union geschützt.