Museum der Rose, Kazanlak

Share on facebook

In der Stadt Kazanlak befindet sich das einzige Museum, gewidmet der Ölpflanze Rose. Das Rosenmuseum wird im alten Gebäude des „Instituts der Rose” beherbergt. Die Rose ist eines der Symbole Bulgariens.
Das Museum ist ein Teil des Historischen Museums „Iskra” in Kazanlak. 1967 wurde eine kleine Ausstellung ins Leben gerufen, gewidmet der Rosenernte in Kazanlak und in der Region. 1969 wuchs die Exposition zu einem selbstständigen Museum.
Heute bewahrt das Museum der Rose über 15.000 Exponate auf, verbunden mit der Rosenernte und Rosenherstellung in ganz Bulgarien.
Für die Heimat der Ölrose wird Südchina gehalten, und nach Bulgarien wurde die Pflanze von den osmanischen Türken gebracht. Schriftlichen Angaben zufolge wird Ölrose in Bulgarien in industriellen Mengen seit 1650 hergestellt. 1740 exportiert eine französische Firma aus Bulgarien die erste Sendung mit Rosenöl. Damals war das bulgarische Rosenöl für die französischen Parfümhersteller ein bevorzugter Rohstoff.
Die Museumsexposition schließt originale Fotos und Dokumente über die Entwicklung der Rosenernte ein, Werkzeuge für die Bearbeitung der Rosengärten, Gefäße für Aufbewahrung und Ausfuhr von Rosenöl und Wasser. Im Museum der Rose wurden ein Lager für Rosenöl sowie das erste Labor für Rosenölforschung, gegründet 1912, nachgestellt.
Eine der größten Attraktionen im Museum ist ein Gefäß für Rosenöl, das zuletzt 1947 verwendet wurde, jedoch das intensive Rosenaroma immer noch verbreitet.
Heute noch ist die Rosenernte eines der wichtigsten Ereignisse im Rosental in Bulgarien, das durch unzählige Feste begleitet wird. Alljährlich findet hier das Rosenfest statt – eines der attraktivsten Festivals in Bulgarien. Das Rosenfest wurde zum ersten Mal 1903 gefeiert, seitdem es traditionell am ersten Wochenende im Juni stattfindet. Das ist die Zeit, in der die Ölrose von Kazanlak blüht. Das Ereignis lockt Tausende von Besuchern in die Stadt und ist mit vielen Veranstaltungen verbunden: Rosenernte, Demonstrationen von Rosenherstellung, internationales Volksfestival, festlicher Umzug und Krönung der Rosenkönigin.
Die Rosenernte in Bulgarien findet im Mai statt. Sie beginnt früh morgens, wenn die aufgeblühte Rosenblüte noch mit Tau bedeckt ist, welches das Rosenöl aufbewahrt und von wesentlicher Bedeutung für das Extraktziehen der Pflanze ist.
Das bulgarische Rosenöl besitzt außergewöhnlich hohe Qualität wegen seiner Herstellungstechnologie: die Methode der doppelten Destillation und der Zwischenabkühlung. Auf diese Art und Weise verdreifacht sich die Gewinnung des Rosenöls aus Rosenwasser.
Bis heute noch gehört das bulgarische Rosenöl für die französischen Parfümhersteller wegen seiner hohen Qualität zu den bevorzugtesten Rohstoffen.
In dem Geschäft, das zum Museum der Rose gehört, können Informationsmaterialien, Souvenirs, Kosmetik, Rosenmarmelade, Rosenlikör, Aromaöle u. a. erworben werden.

Virtuelle Karte

Fotos

©Alle auf dieser Website veröffentlichten Bilder, Werbe- und Videomaterialien und / oder sonstigen Informationen sind Eigentum des Tourismusministeriums und durch das Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte sowie alle für die Republik Bulgarien geltenden internationalen Gesetze sowie die einschlägigen Rechtsakten der Europäischen Union geschützt.

Multimedia

Multimedia-Broschüren