Plakovski-Kloster

Share on facebook

Das Plakovski-Kloster des Propheten Iliya (Sveti Prorok Iliya) liegt 2 km vom Kapinovo-Kloster entfernt. Aus diesem Grund werden sie auch die Zwillingskloster genannt. Das Kloster liegt 20 km von der Stadt Veliko Tarnovo entfernt und es wurde im Jahr 1973 zum nationalen Kulturerbe erklärt. Erbaut wurde das Kloster während der Herrschaft des Zaren Ivan Asen der Zweite (1218-1241). An dieser Stelle steht die Heiligenstätte seit dem 13. Jahrhunderts, ursprünglich war die Lage südlicher Richtung. Im Jahr 1393 wurde das Kloster während der Osmanischen Invasion zerstört und im Jahr 1450 wiedererbaut. Später wurde es mehrmals niedergebrannt und wiedererrichtet.
Der Gebäudekomplex umfasst heute eine Kirche und mehrere Wohn-und Nebengebäude. Es wird vermutet, dass die Kirche vom bekannten Baumeister aus der Zeit der Wiedergeburt Kolyu Ficheto um ca. 1845 gebaut wurde. Im Jahr 1856 errichtete Ficheto auch den zweiten Wohnflügel mit dem 25,9 m hohen Glockenturm. Der bekannte Wandmaler Zahariy Zograf bemalte die einzige Freske der Kirche „Der Heilige Iliya mit dem Streitwagen“. Von ihm stammen auch einige der Ikonen in der Kirche.
Wenn Interesse besteht erzählt der Priester näheres über die Geschichte der Heiligenstätte. Der Festtag des Klosters ist der 20. Juli. Das Kloster bietet keine Übernachtungsmöglichkeiten an.

Virtuelle Karte​

Fotos​

©Alle auf dieser Website veröffentlichten Bilder, Werbe- und Videomaterialien und / oder sonstigen Informationen sind Eigentum des Tourismusministeriums und durch das Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte sowie alle für die Republik Bulgarien geltenden internationalen Gesetze sowie die einschlägigen Rechtsakten der Europäischen Union geschützt.