Reservat Bayuvi Dupki – Dzhindzhiritsa

Share on facebook

Das Reservat „Bayuvi Dupki – Dzhindzhiritsa“ ist ein Teil des Territoriums im Nationalpark „Pirin“. Es wurde im Jahre 1934 mit dem Beschluss Nr. 1388 vom Ministerrat zum Reservat erklärt, mit dem Ziel die natürlichen Reliquien- Wälder aus weißer und schwarzer Tanne und die große Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten zu erhalten.
Im Jahre 1977 wurde das „Bayuvi Dupki – Dzhindzhiritsa“ in die Liste der Biosphären- Reservate des Programms UNESCO – Mensch und Biosphäre aufgenommen.
Das Reservat nimmt eine Fläche von 2873 Hektar ein. Es liegt zwischen den Gipfeln „Pirin“ und „Banski Suhodol“ und umfasst die Bereiche Bayuvi Dupki, Razlozhki Suhodol, Kamenitsa, Gipfel Okaden, Segmen Tepe, Dautov-Gipfel, das Gebiet Konyarnika und das Tal des Byala-Flusses.
Das Reservat ist Lebensumgebung von ungefähr 500 höheren Pflanzenarten, 55 Endemiten und vielen Arten, die in dem schwarzen Buch von Bulgarien (Verzeichnis von gefährdeten, aussterbenden und ausgestorbenen biologischen Arten, die auf dem Gebiet Bulgariens leben) und europäischen und internationalen Verzeichnisse aufgenommen wurden. Die wilde Berggams (Rupicapra rupicapra) ist das Symbol des Biosphären- Reservat.
„Bayuvi Dupki – Dzhindzhiritsa“ ist ein Teil der Parkregion „„Bayuvi Dupki“. Durch das Reservat führt auch die internationale Route E4: Pyrenäen – Alpen – Rila – Pirin – Peloponnes. Im Nationalpark Pirin läuft die Route von der Gebirgshütte Predel, vorbei an der Gebirgshütte Yavorov, Gebirgshütte Vihren, Schutzhütte Tevno See, Gebirgshütte Pirin, bis in das Gebiet Popovi-Wiesen.
Weitere Informationen über das Reservat kann man im Besucherzentrum des Nationalparks „Pirin“ in der Stadt Bansko erhalten.

Virtuelle Karte

Multimedia

Multimedia-Broschüren