Baltata – Strenges Naturreservat

Share on facebook

Das Naturreservat „Baltata“ befindet sich im Umkreis des Dorfes Kranevo, Gemeinde Balchik, und umfasst den äußersten Unterlauf des Batova-Flusses bis hin zum Seebad Albena. Das Naturreservat liegt ca. 11 km von Balchik entfernt.
1962 wurde das 183,2 Hektar große Landschaftsgebiet zum Naturreservat erklärt (Verordnung Nr. 1784/03.07.1962 der zentralen Forstverwaltung GUG beim Ministerrat). 1990 wurde es mit einer Fläche von 203,2 ha als Strenges Naturreservat eingestuft.
Das Schutzgebiet umfasst den äußersten Norden des europäischen Urwalds (Longosen-Wald), wo Baumarten wie u.a. die Silber-Pappel (Populus Alba), das Feldahorn (Acer campestre) und die Schwarz-Erle (Alnus glutinosa) anzutreffen sind. Im Schutzgebiet gibt es 260 höhere Pflanzenarten, darunter 28 geschützte Arten. Unter den Pflanzenarten überwiegen Hyazinthen (Hyacinthus), Fingerstrauch (Potentilla fruticosa), Echter Eibisch (Althaea Officinalis) u.a.
Im Naturreservat „Baltata“ leben 36 Säugetierarten, 15 Arten Amphibien und 16 Fischarten. Auch sind hier über 180 Vogelarten gelistet, darunter Purpurreiher (Ardea purpurea), Stockente (Anas platyrhynchos) und Kranich (Grus grus), von denen 90 Arten Nistvögel sind.
Im Schutzgebiet gibt es Informationstafeln, die den Besuchern die Flora und Fauna näherbringen. Das Naturreservat ist bewacht- jedoch frei zugänglich. Bei Ausflügen in das Schutzgebiet müssen bestimmte Vorschriften eingehalten werden.

Virtuelle Karte

Fotos

©Alle auf dieser Website veröffentlichten Bilder, Werbe- und Videomaterialien und / oder sonstigen Informationen sind Eigentum des Tourismusministeriums und durch das Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte sowie alle für die Republik Bulgarien geltenden internationalen Gesetze sowie die einschlägigen Rechtsakten der Europäischen Union geschützt.

Multimedia

Multimedia-Broschüren